News
Mai 17, 2022
Susanne Schulz
Siegeldeckel aus Polypropylen

Siegeldeckel aus Polypropylen

Eine Alternative zu den etablierten Siegeldeckeln gefällig?


PP-Deckel können, aufgrund der Mono-Verpackung mit Bechern aus Polypropylen, gemeinsam in den Recyclingkreislauf gegeben werden. Die Monoverpackung liegt in Punkto CO2-Fussabdruck, Kreislaufwirtschaft, Preis und Recycling ganz klar vorne. Das Trennen von Deckel und Becher ist nicht notwendig. Da die Kombination der Verpackung zudem ohne Metall auskommt, können die versiegelten Produkte mit Metalldetektoren überprüft werden. 

Weiter erfüllen PP-Deckel alle Sicherheitsvorschriften und Anforderungen im Lebensmittelbereich und sind für die Mikrowelle bis 100° geeignet. Mit der PP Platine ist eine Heissabfüllung von bis zu 90° möglich. Die Siegelplatine gewährt ein sicheres Verschliessen auch bei tieferen Siegeltemperaturen. 

Polypropylen reagiert nicht mit Milchsäure, ist frei von Lösungsmitteln und neutral gegenüber Lebensmitteln. PP-Deckel bilden eine sehr gute Alternative bei scharfen oder säurehaltigen Lebensmitteln, wie beispielsweise Füllgüter mit Paprika- oder Tomatenanteilen.

Aufgrund der weissen Grundfarbe der Folie wirken die Farben kräftig und der Druck zeigt ein sehr schönes Bild. Die PP-Deckel weisen eine vergleichbar hohe Durchstossfestigkeit auf, was die Gefahr von auslaufenden Lebensmitteln reduziert.

Jogurtdeckel und -becher wird zur Monoverpackung aus Polypropylen (PP)

Jogurtdeckel und -becher wird zur Monoverpackung aus Polypropylen (PP)



zurück
<
Mitarbeiter Jubiläen von 2019 bis 2021
>
vorwärts
Konfektion