Etimark & Ökologie

Mit unserem Tun üben wir Menschen zwangsläufig einen Einfluss auf die Umwelt aus. Das unmissverständliche Ziel der heutigen Generation muss es sein diesen Einfluss zu kennen, zu steuern und zu reduzieren. Wir bei Etimark sehen unseren Beitrag darin, für unseren Betrieb Kennzahlen zu generieren und durch gezielte Massnahmen den Verbrauch an Ressourcen jährlich zu reduzieren. Nach einem vollständigen Energie-Check-up haben wir Effizienzmassnahmen erarbeitet die mit Sparzielen unterlegt wurden. Auch verzichten wir vollständig auf den Einsatz von Lösemitteln und stehen damit als VOC-freies Unternehmen auf der Positivliste.Anstrengungen in dieser Richtung erwarten wir auch von unseren Lieferanten.

Umweltbericht 2013 Stand 022014.pdf(161,6 KiB) Download

NEU – EcoFit Materialien

Im Bereich Haftetiketten haben wir ein Sortiment EcoFit oder nur Fit, das unter dem Fokus der Nachhaltikgeit von unserem Papierhersteller entwickelt wurde. Erfahren Sie mehr in der Dokumentation.

FIT-Materialien sind nachhaltig weil…
• mehr Etiketten auf der Rolle durch dünnere Materialien
• Weniger Rollenwechsel nötig
• Weniger Volumen der Abfallmaterialien
• Leichter und Platzsparender

ECO-Materialien sind nachhaltig weil…
• Einfacheres Recycling möglich

Kontaktieren Sie den Verkaufsinnendienst, wenn sie nähere Informationen zu den Materialien wünschen.

0_EcoFit_Haftmaterial_d.pdf(1,5 MiB) Download

Alu-Recycling

Unsere Aluminium-Abfälle (v.a. Einrichtmaterial und Gittermakulatur) wird geschreddert und zu kleinen Briketts gepresst. Diese Briketts gehen zu 100% in den Recyclingprozess. Beim Recycling von Aluminium werden, im Vergleich zur Ersterstellung, pro Kilogramm Aluminium neun Kilogramm CO2 und bis zu 95% der ursprünglich aufgewendeten Energie eingespart. Zudem lässt sich Aluminium ohne jede Qualitätseinbusse unendlich oft rezyklieren. Die Herstellung von Sekundäraluminium ist auch ökonomisch interessant, da damit die Herstellkosten gegenüber Primäraluminium um ein Vielfaches tiefer sind.

0_ETIgreen Alu-Deckel.pdf(2,4 MiB) Download

Brennbare Industrieabfälle

Hauptsächlich bestehen unsere Industrieabfälle aus Gittermakulatur der Haftmaterialien. Diese aufgerollten Abfälle werden bei uns abgeholt und in eine Sortieranlage gebracht. Dort werden sie geshreddert und sind danach ausgezeichnet für die thermische Verwertung in der KVA Buchs geeignet. Die dort anfallende Energie wird entweder als Heizenergie genutzt (Fernwärmenetz für die Städte Buchs und Grabs), als Strom ins öffentliche Netz eingespiesen (16.2 MW elektrische Leistung) oder als Prozessdampf in der nahen Nahrungsmittelindustrie genutzt. Total entsteht dabei eine thermische Leistung von 76 MW.

Die KVA ist selbstverständlich mit einer Rauchgasreinigung ausgestattet. Dabei wird die giftige Verbrennungsluft in drei Stufen gereinigt. Danach verlässt praktisch nur noch Wasserdampf den Kamin.

www.vfa-buchs.ch

Raf Cycle®

Vorteile von RafCycle®
  • RafCycle® für Trägerpapier steht allen Beteiligten der Etikettierungs-Wertschöpfungskette zur Verfügung
  • Bis zu 40% weniger CO2 Emission im Vergleich zur Deponierung.*
  • Für papierbasierte Trägermaterialien in allen Farben und Schattierungen
  • Säcke und andere Behälter zum Sammeln der Abfälle werden bereitgestellt.
  • Unser Partner kümmert sich um Abholung und Logistik.
  • Das gebrauchte Trägerpapier wird in Süddeutschland wieder aufbereitet
  • Sie reduzieren Ihre Abfallentsorgungskosten

Zusammen mit unserem Lieferanten bieten wir Ihnen eine nachhaltige Recycling-Lösung für die Nebenprodukte und Abfälle, die im Lebenszyklus selbstklebender Etikettenmaterialien anfallen. Mit dem Abfallmanagementsystem RafCycle® verwandeln wir den Etikettenabfall in eine Ressource. Dabei wird Trägerpapier gesammelt, eingestampft, entsilikonisiert und im Zuge des Papierfertigungsprozesses wieder zu Zellstoff und Papier verarbeitet. > mehr Informationen

  • RafCycle Recycling von Traegermaterial d(965,2 KiB) Download